Aktuelles - Dorfgemeinschaft Hessenaue

Dorfgemeinschaftshaus Hessenaue
DGH
Direkt zum Seiteninhalt

Aktuelles

5. April 2020 - Corona hat uns im Griff

Liebe Mitglieder,

wie unser ganzes Leben im Augenblick, steht auch unser Verein unter dem Einfluss von
Corona.
Das hat zur Folge; dass die für April geplante Jahreshauptversammlung mit Wahl und der
Frühlingsnachmittag für unsere Senioren nicht stadtfinden.
Wir wollen aber diese Mail nutzen, um Euch kurz über den Stand der Dinge zu informieren.
Kurz vor Corona waren wir mit dem Bürgermeister Herrn Engel und im letzten Jahr mit dem
Architekten Herrn Lorenz im Gespräch. Wie bereits in der letzten Mail erwähnt, wurde durch
das Architektur-Büro ein komplettes neues elektronisches Aufmaß für das
Dorfgemeinschaftshaus Hessenaue erstellt. Auf dieser Grundlage wurde nach eingehenden
Gesprächen Seitens der Gemeinde an das Architekturbüro der Auftrag erteilt, ein Angebot
für einen Bauantrag zu erstellen.
Dieser Bauantrag umfasst den alles blockierenden 2. Rettungsweg, den Anschluss des
Gastanks, den Biergarten sowie die weitere Renovierung der Wohnungen.  
Das war der Stand vor Corona.
Momentan ergibt sich das Problem, dass die Seitens der Gemeinde für den Bauantrag
eingestellten Mittel nicht ausreichen. Über die Erhöhung der finanziellen Mittel wiederum
muss selbstverständlich ein Beschluss gefasst werden. Wann das jetzt geschieht bleibt
abzuwarten.
Während der Wintermonate wurde von unserem Mitglied Helmut Wulfert nach den
verbliebenen Plänen ein Modell des Dorfgemeinschaftshauses erstellt. Unser Plan, es vorerst
im Rathaus auszustellen, wird leider auch von Corona sabotiert.
Es bleibt jetzt abzuwarten, wann sich unser Leben wieder normalisiert.
Bis dahin wünschen wir Euch ein frohes und gesundes Osterfest, wenn es sicher auch anders
wird, als wir es alle gewohnt sind, bleibt gesund und unserem Verein gewogen.

Dank Euch Allen

Euer Vorstand
Dorfgemeinschaft Hessenaue e.V.



Glück

        Glück  ist gar nicht mal so selten,  Glück  wird überall beschert,
           Vieles kann als Glück uns gelten, was das Leben uns so lehrt.
        Glück  ist jeder neue Morgen, Glück  ist bunte Blumenpracht,
        Glück  sind Tage ohne Sorgen, Glück  ist, wenn man fröhlich lacht.
        Glück  ist Regen, wenn es heiß ist, Glück  ist Sonne nach dem Guss,
        Glück  ist, wenn ein Kind ein Eis isst, Glück  ist auch ein lieber Gruß.
        Glück  ist Wärme, wenn es kalt ist, Glück  ist weißer Meeresstrand,
        Glück  ist Ruhe, die im Wald ist, Glück  ist eines Freundes Hand.
        Glück  ist eine stille Stunde, Glück  ist auch ein gutes Buch,
        Glück  ist Spaß in froher Runde, Glück  ist freundlicher Besuch.
        Glück  ist niemals ortsgebunden, Glück  kennt keine Jahreszeit,
        Glück  hat immer der gefunden, der sich seines Lebens freut.

        (Brentano)

Liebe Mitglieder, liebe Freunde,
wir wünschen Euch ein frohes und besinnliches Weihnachtsfest und einen guten Rutsch in das Jahr 2020 und etwas von dem Glück aus den Zeilen von Brentano.
Wir bedanken uns auf diesem Weg für Eure Unterstützung jedweder Art, seien es die Mitgliedsbeiträge, Spenden, Arbeitseinsätze, etc. und hoffen, dass wir auch im neuen Jahr auf Euch zählen können.

Euer Vorstand
Dorfgemeinschaft Hessenaue e.V.

23. August 2019 -  ... und weiter geht’s!!!
 
 
Liebe Mitglieder, Gönner und Förderer,
 
 
hiermit möchten wir uns für die fehlende Öffentlichkeitsarbeit entschuldigen!
 
 
Wir sind immer noch mit aller Kraft am Ball.
 
 
Der Gaststättenbetrieb im Dorfgemeinschaftshaus läuft. Aber unser gesamtes Konzept bezüglich der Renovierung des Dorfgemeinschaftshauses und damit auch einer vollen Vermietung muss neu überarbeitet werden. Die Nichtvereinbarkeit von Denkmal- und Brandschutz ließ uns immer wieder an unsere Grenzen stoßen und das hat uns leider sehr aufgehalten. Auch wenn man öffentlich nichts von unserer Arbeit gemerkt hat, waren wir nicht untätig. Diverse Treffen des Vorstandes, Gespräche mit dem alten und dem neuen Bürgermeister, der Denkmalschutzbehörde und einem Architekten fanden statt.  Fehlende Grundlagenpläne wurden erstellt und alte Baupläne in bearbeitbare, elektronische Zustandspläne versetzt.
 
Wir hoffen mit der Unterstützung eines renommierten  Architekten, der bereits Erfahrungen mit dem Denkmalschutz hat,  einen Plan erstellen zu können, der Denkmal- und Brandschutz vereinen kann. Erst danach können wir unser Gesamtkonzept überarbeiten und wenn dann Alles passt, dann – falls sich einige von Euch noch daran erinnern- können wir uns der Thematik Erbbaupachtvertrag widmen.
 
 
Das eigentliche Ziel, das Dorfgemeinschaftshaus  für zukünftige Generationen in einen ordentlichen Zustand zu versetzen und als Dorfgemeinschaftshaus für die dörfliche Gemeinschaft – die es so nur selten gibt- zu erhalten, war und ist immer noch die Hauptarbeit des Vereins DGH e.V. !
 
 
Das wir dafür jede Menge Geduld mitbringen und auch mit hartnäckiger Ausdauer am Ball bleiben müssen, war und ist uns allen im Vorstand klar! Ebenso, dass wir dafür zahlreiche Unterstützer brauchen.
 
 
Wir bedanken uns bei allen, die diesen Job in hervorragender Weise meistern. Da sind die Mitglieder, die uns durch ihre Beiträge und Spenden finanziell unterstützen, aber auch durch Arbeitseinsätze, sei es rund um das Objekt  Dorfgemeinschaftshaus oder sei es bei Veranstaltungen wie „Der Rhein verbindet“, wo wir die Möglichkeit hatten unser Finanzbudget aufzupolstern oder auch für Zuarbeiten rund um das Thema Datenschutz.   
 
 
Unser Dank gilt aber auch der Firma Sto, der Fraport, der Sparkasse und allen privaten Spendern, die unser Projekt mit Geldspenden unterstützen.
 
 
Ebenso richtet sich der Dank an die im Rathaus tätigen Mitarbeiter, die mit großem Interesse dieses Projekt verfolgen, unterstützen und vorantreiben. Ebenso sind die fraktionsübergreifenden Unterstützungen und die Begeisterung für dieses Projekt fast einzigartig in der politischen Welt von heute.
 
Auch dafür „Chapeau“ der Großgemeinde Trebur und deren Vertretern.
 
 
Ich möchte aber auch einmal dem gesamten  Vorstand, seinen Beisitzern und Edwin Becker, der uns immer wieder, seit Beginn unserer Arbeit, mit seinem Wissen und seiner Zeit unterstützt, danken.
 
 
Ehrensache - Vereinsarbeit kann richtig Spaß machen.
 
 
Nochmals – herzlichen Dank, ohne Euch würde es nicht funktionieren!
 
 
1.Vorsitzender Dirk M. Hister

12.11.2018 Wie die Zeit vergeht

Liebe Mitglieder und Gönner,
an dieser Stelle möchte ich mich ganz herzlich beim Vorstand und den Beisitzern bedanken,
welche unermüdlich im Hintergrund weiter an unserer Sache arbeiten. Mehrmals im Monat
treffen wir uns und sind auch mit der Gemeinde am Ausarbeiten eines unterschriftreifen
Vertrages. Was lange wärt, wärt gut!

Auch sind in der jüngeren Vergangenheit Probleme aufgetaucht, welche durchaus sehr ernst genommen werden. Lösungen lassen sich immer finden!

„Nicht alle von uns können große Dinge tun. Aber wir können kleine Dinge mit großer Liebe tun.“
Mutter Teresa

1.Vorsitzender
Dirk M. Hister

29.03.2018 BAUSTOP aus Groß-Gerau!!!

Liebe Mitglieder und Gönner,
nun sind wir schon so weit gekommen und könnten am 15.04.2018 die Wohnung im 1.OG Links an die Wirtin übergeben, da kommt pünktlich zum Osterfest die Mitteilung aus
Groß-Gerau: Baustop!
Wir haben einen ortsansässigen Architekten an Bord geholt, um diesem Umstand entgegen zu wirken.
Bald geht's weiter!!!

Nochmals vielen Dank an alle Beteiligten und Frohe Ostern!
Euer Vorstand


1.03.2018 Die NEUE Wirtin eröffnet!

Liebe Mitglieder und Gönner,
ab dem 1.3.2018 gibt es wieder eine Gastwirtschaft auf der Hessenaue!!!
Nach einiger Suche und Überlegungen, haben wir die Wirtin der Gaststätte "ZUM LÖWEN"
in Büttelborn, für unser Dorfgemeinschaftshaus gewinnen können. Die erfahrene Gastwirtin
leitet beide Restaurants und greift auf eine funktionierende Infrastruktur zurück, die von den
Büttelborner / Hessenauer gerne in Anspruch genommen wird. Nun haben wir eine gute Deutsche Küche mit wechselnden Angeboten auf der Hessenaue. Am Donnerstag ist Schnitzelbuffet, am Freitag Haxen-Tag und Sonntags Bruch, weiterhin gibt es lokale und saisonabhängige Gerichte.
Nach der letzten Begehung durch die Feuerwehren des Kreises, gibt es eine Lösung für den 2. Rettungsweg aus dem Obergeschoß. Hier wird an der Umsetzung gearbeitet und in Kürze die Lösung präsentiert.
Im 1. OG sind die Räumlichkeiten in 2 Wohnungen aufgeteilt, wie es laut Plan früher einmal war.
Nach der Vollvermietung wird der Erbaupachtvertrag mit der Gemeinde unterzeichnet und die schon in vollem Gange befindlichen Umbaumaßnahmen, können noch an Fahrt aufnehmen.

Nochmals vielen Dank an alle Beteiligten!
Euer Vorstand

13.11.2017 Schall und Rauch
 
Liebe Mitglieder,
 
 
die Gaststätte „Zum Grundstein“ im Dorfgemeinschaftshaus ist geschlossen. Die Abnahme der Gaststätte und der Wohnung durch die Gemeinde erfolgte. Zu den Einzelheiten der Kündigung des Pacht- bzw. Mietverhältnisses durch die Gemeinde können wir uns nicht äußern.
 
Fakt ist, dass dem Wirt von Seiten der Gemeinde eine ordentliche Kündigung ausgesprochen wurde; ebenfalls Fakt ist, dass wir deswegen nicht aufgeben werden.
 
Die Gemeinde hat uns unverändert ihr Vertrauen ausgesprochen. Gemeinsam werden wir uns schnellstmöglich auf die Suche nach einem neuen Wirt machen.
 
Trotz des Rückschlages werden wir unseren gemeinsamen Plan zur Erhaltung des Dorf-gemeinschaftshauses weiter verfolgen.
 
 
Sobald es Neuigkeiten zu dem Sachstand gibt, werden wir euch darüber informieren.

 
Wir bleiben dran!
 
Euer Vorstand

11.08.2017 Ein Jahr vergangen und nun?
 
Seit der Gründung des Vereins am 29.07.2016 ist nun etwas über ein Jahr vergangen. Der Gaststättenbetrieb, der am 23.04.2017 wieder aufgenommen wurde, nimmt langsam Fahrt auf.
 
An den Freitagabenden hat sich ein loser Stammtisch etabliert und ab dem 06.09.2017 trifft sich  einmal monatlich jeden 1. Mittwoch ab 19.00 Uhr das „Weibervolk“, wozu auf diesem Wege herzlich eingeladen wird.
 
Bei gutem Wetter muss man sich sputen, um einen Platz auf der Terrasse zu bekommen, bei schlechtem Wetter hätten wir gerne noch ein paar Gäste mehr.
 
Am 07.05.2017 beteiligte sich der Verein am 1. länderübergreifenden Fest am Kornsand mit einem Getränkestand. Es war erstaunlich, wie viele Menschen trotz des schlechten Wetters, mit und ohne Regenschirm, diese Veranstaltung besuchten. Wir konnten dem Wetterfrosch nur danken, denn einige Mitglieder des Vereins hatten für diesen Tag ihre Unterstützung angeboten. Bei gutem Wetter hätten wir zwar genug Helfer gehabt, aber wir hätten uns in dem kleinen Stand gegenseitig die Zehen blau getreten.  Auf diesem Wege ein großes Dankeschön an Alle, die sich den Sonntag Zeit genommen haben, den Verein zu unterstützen und zu repräsentieren.
 
Unser Sorgenkind heißt derzeit noch „Erbbaupachtvertrag“, aber wir hoffen, dass wir auch dieses Kind in Zusammenarbeit mit der Gemeinde auf die Beine bekommen. Bei einem Ortstermin mit den Fraktionen am kommenden Montag im DGH möchten wir, nicht ohne Stolz, zeigen, was bisher alles geleistet wurde und in welchen „Ecken“ das bisher verbrauchte Geld verschwunden ist. Außerdem gilt es einige Missverständnisse auszuräumen und unterschiedliche Sichtweisen zu erläutern, um den Abschluss des Erbbaupachtvertrages weiter zu forcieren.
 Wir bleiben dran!!!

02.05.2017  Ein kleines Résumé
Mit einem derartigen Ansturm auf die neue (alte) Lokalität war zu rechnen! Doch leider kam
die Welle der Gäste ein wenig überraschend für unseren neuen Wirt, so dass es bei den noch
nicht ganz automatisierten Abläufen in der Küche und im Service zu Verspätungen bei Essen
und Trinken kommen musste. Dann viel auch mitten im Betrieb eine alte, noch nicht getauschte Schmelzsicherung aus und legte damit kurzfristig fast die ganze Küche lahm.
Ich bin guter Hoffnung, denn bald ist alles eingespielt und wird uns noch so manchen
Tag und Abend erfreuen. Die Stammtische und Vereine kehren zurück und es kommt einem vor, als sei das "Wohnzimmer" der Dorfgemeinschaft wieder ein Teil unserer Heimat und war nie wirklich weg.

22.04.2017  Es gibt keinen besseren Grund(stein) zum Feiern!
Die Gaststätte "ZUM GRUNDSTEIN" im Dorfgemeinschaftshaus öffnet am 23. April 2017
ab 11.00 Uhr. Nach langer Wartezeit und vielen Arbeitsstunden, hält die Gastfreundlichkeit
wieder Einzug ins Dorfgemeinschaftshaus. Vielen Dank an alle Helfer und Handwerker,
Mitglieder und Freunde. Somit ist der erste Schritt in die richtige Richtung getan und wir
bleiben weiter am Ball, um auch die kommenden Hürden zu meistern.
Die Dorfgemeinschaft lebt in Euch. Dankeschön!
 
03.03.2017  Ich kleb's an jede Wand, neue Fliesen braucht das Land!
Nach einigen Überraschungen in der völlig ausgeräumten Küche, sind nun die
neuen Fliesen für Wand und Boden verlegt und verfugt!!! Dies war für einige Mitglieder
ein hartes Stück Arbeit, in der Freizeit mit Hammer und Meißel "Altes und Kaputtes" zu
entfernen, damit für die nächsten Generationen die Küche in Schuss ist. Sehr viel Schweiß
kostete auch die Entlüftungsanlage, welche - gemessen an der Verschmutzung - seit
gefühlten 100 Jahren innen nicht mehr richtig gereinigt wurde. Der Veterinär war schon ein
paarmal vor Ort und berät uns, damit es keine Anlaufschwierigkeiten gibt.

20.01.2017  Der alte Putz ist weg!
Der im Bierkeller mit Salpeter verseuchte Putz ist ab! Auch einige Fliesen
in der Küche sind durch Mitglieder des Vereins entfernt worden, da diese
nicht mehr lange an der Wand gehalten hätten. Neue weiße Fliesen wurden
geordert und werden alsbald durch einen Fachbetrieb erneuert.
 
Demnächst wird es auch eine Bilderreihe hierrüber auf der Internetseite geben!
 
In der Gemeindevertretersitzung, am 18.01.2017, wurde die DGH e.V. durch
Herrn Edwin Becker vertreten. TOP 1: Erbbaupachtvertrag
 
Zeitgleich fand eine DGH e.V. Sitzung, bzgl. der Finanzierung und Absicherung, statt.
 

---------------------------------------------------------------------------------------------------------
Preisliste Mitgliedsbeiträge Stand 29.7.2016

Erwachsene (ab 18 Jahren) 36,-€ jährlich
Familien (min.1 Kind unter 18 Jahren) 60,-€ jährlich
Kinder, Rentner, Behinderte (min. 50%) 18,-€ jährlich
--------------------------------------------------------------------------------------------------------
Der Entwurf des Erbbaupachtvertrags liegt vor und wurde mit
dem Vorstand und den Beisitzer teilweise besprochen. Dieser wird im neuen
Jahr wieder vorgelegt und sollte dann auch bald unterschrieben werden.
-------------------------------------------------------------------------------------------------------
Der neue Wirt ist eingezogen und wir unterstützen die Arbeiten in der
Küche, da hier einige Auflagen umzusetzen sind. Sobald die
Renovierungen und Einbauten abgeschlossen wurden, kann der Betrieb wieder
seiner Bestimmung nachgehen.

Wir freuen uns alle schon auf gutes Essen und eine angenehme Atmosphäre!

Einen neuen Namen für die Gaststätte im Dorfgemeinschaftshaus gibt es
auch schon. Die Idee dafür stammt vom neuen Wirt und fand unser
aller Zustimmung.
Aber PSSST..... noch geheim!

Zurück zum Seiteninhalt